Sie haben es getan. Anfang Mai auf Sardinien. Bianca und Kersten haben geheiratet. Das Paar hat sich das Jawort am Strand von Nora in Pula gegeben. Sie flogen nur zu zweit, da sie diesen Tag ganz allein für sich genießen wollten.

Vielen mag es komisch vorkommen, dass sich zwei Menschen ganz alleine das Ja-Wort geben. In Wirklichkeit kommt es sogar öfter vor, als man denkt. Vor allem, wenn man die Hochzeit ins Ausland, zum Beispiel nach Sardinien, verlegt und mit einem Urlaub verbindet.

Bei Binaca und Kersten verlief alles ganz unbürokratisch: Sie bestellten die notwendigen Papiere aus ihrem Heimatland, mieteten einen Strandabschnitt beim zuständigen Standesamt, buchten die Trauzeugen, die Dekorateurin, die Fotografin, das Hotel und reisten ein paar Tage vor der Trauung auf die Insel. Romantisch sollte ihr Tag werden: Ein Traubogen mit Tüchern, ein paar Blumen und das Meeresrauschen im Vordergrund.

Bianca ist in einem wunderschönen, champagnerfarbenen Kleid mit Mini-Perlen und Strassapplikationen, Kersten im dunkelblauen Anzug vor den Altar getreten. Nach der Trauung tranken die beiden barfuß im Sand ein Glas Sekt. Dann begann das After-Wedding-Fotoshooting. Plötzlich lupfte Kersten Bianca auf seine Arme und lief mit ihr am Strand entlang. Beide lachten und waren sich einig: „Der große Tag ist das, was man daraus macht“.

Video: Standesamtliche Strandhochzeit in Pula

Einfach nur zu zweit heiraten? Bianca und Kersten haben diese Erfahrung gemacht. Neben der Bürgermeisterin und Übersetzerin, waren nur die Trauzeugen und die Hochzeitsfotografin Federica plus Videofilmer Paolo Vacca mit dabei, der für dieses tolle Erinnerungsvideo sorgte. Die beiden waren begeistert von der kleinen, intimen Hochzeit, dem tollen Wetter und der Insel!



Sie möchten eine Traumhochzeit auf Sardinien erleben und benötigen Unterstützung vor Ort? Dann schreiben Sie mir. Ich freue mich, Sie ein Stückchen auf dieser wunderbaren Reise zu begleiten, die Sie gemeinsam beschlossen haben anzutreten! Hier können Sie mich kontaktieren.