Nicht selten kommt es vor, dass sich Paare aus unterschiedlichen Ländern ineinander verlieben und heiraten wollen. Damit alle Gäste die Trauungszeremonie miterleben und genießen können, lohnt sich eine zweisprachige Hochzeit.

„Nicht die, die gleiche Sprache sprechen verstehen einander, sondern diejenigen, die das gleiche Gefühl teilen“. Diese bekannte persische Redewendung gibt vielen Paaren, die unterschiedliche Muttersprachen und Kulturen haben recht. Die Liebe gehört keiner Nationalität an, sie passiert einfach und funktioniert auch, wenn man am Anfang nicht die gleiche Sprache spricht. Das Paar kommt sich schnell nahe, unterstützt sich gegenseitig und entscheidet sich irgendwann den Weg der Ehe zu gehen.

Brautpaare aus unterschiedlichen Nationen haben auch Freunde und Verwandte aus verschiedenen Ländern, Sprachräumen und Kulturen, mit denen sie am Hochzeitstag zusammen lachen, weinen und feiern möchten. Damit diese Vorstellung in Erfüllung geht, empfiehlt es sich eine zweisprachige Hochzeit zu planen. Am besten engagiert man dafür eine professionelle Traurednerin, die beide Sprachen spricht. So können auch die rund um den Globus verteilten Gäste, die zur Hochzeit anreisen, den besonderen Moment der Trauungszeremonie verstehen und miterleben.

Zweisprachige Hochzeit auf Sardinien: Das sollte man beachten

Hochzeitspapeterie: Damit die Informationen alle Gäste gut erreichen, sollten Hochzeitseinladungen, Trauungsprogramm, Menükarten, Tischkarten sowie Dankeskarten zweisprachig gestaltet und gedruckt werden. Dadurch sorgt man für ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und vermeidet Verständigungsschwierigkeiten.

Zweisprachige Hochzeitszeremonie: Bei den meisten binationalen Brautpaaren besteht bei der Trauung der Wunsch die eigene Kultur und Sprache einzubinden. Wenn außerdem Hochzeitsgäste aus den unterschiedlichen Heimatländern anreisen, ist eine zweisprachige Hochzeit geradezu notwendig. Achtung beim zeitlichen Ablauf! Eine zweisprachige Zeremonie dauert in der Regel länger als eine einsprachige.

Ansprachen, Eheversprechen, & Rituale: Noch schöner wird eine Hochzeit, wenn man Lesungen, Reden, Rituale und das ganz persönliche Eheversprechen des Brautpaares in die Zeremonie mit einbindet. Damit alle Gäste den Herzensworten und den Handlungen folgen können, sollten auch Reden und Lesungen zweisprachig eingeplant werden. Wenn es mehrere Lesungen gibt, empfiehlt sich eine Übersetzung zum Mitlesen.

Tischordnung: Bei der Tischordnung sollte darauf geachtet werden, dass die Hochzeitsgäste möglichst nach ihrer sprachlichen Zugehörigkeit auf die Tische verteilt werden – vor allem dann, wenn sie keine gemeinsame Sprache wie zum Beispiel Englisch sprechen.

Sie wünschen sich eine zweisprachige Hochzeit auf Sardinien? Dann schreiben Sie mir. Ich bin Traurednerin und spezialisiert auf mehrsprachige (Deutsch/Italienisch) Trauzeremonien. Hier können Sie mich kontaktieren.