Die Hochzeit auf Sardinien soll der schönste Tag im Leben vieler Paare werden. Doch in diesen Zeiten ist aufgrund der Corona-Krise alles anders. Wegen Covid-19, der gerade die ganze Welt auf den Kopf stellt, werden viele Verlobte auf die Probe gestellt.

Standesamt, Dekoration, Fotograf und Feier-Location auf Sardinien sind schon seit Monaten gebucht, doch dann kommt die Corona-Krise und die Hochzeit, droht bis auf unbestimmte Zeit nicht stattfinden zu können. Das stellt viele Hochzeitspaare vor die Frage: Kann man wie geplant auf Sardinien heiraten oder soll man die Hochzeit verschieben? Was Sie wissen müssen, erfahren Sie hier.

Darf man nach Italien reisen?

Seit dem Herbst 2020 sind die Corona-Zahlen in ganz Italien wieder angestiegen. Im Oktober kletterten die Zahlen der gemeldeten Neuinfizierten auf neue Höchstwerte. Italienweit sind vor allem Umbrien, Basilikata, Molise und das Trentino-Alto Adige/Südtirol im Fokus des Infektionsgeschehens. Aus den meisten EU-Mitgliedstaaten ist die Einreise nach Italien trotzdem noch ohne besondere Gründe gestattet. Allerdings wird aufgrund der hohen Infektionszahlen vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Belpaese gewarnt. Verschärfungen oder Lockerungen hängen italienweit weiterhin von der Entwicklung der Infektionszahlen ab. Aufgrund der Mutation des Coronavirus gilt bis zum 6. April 2021 ein Einreiseverbot für Reisende aus Großbritannien und Irland. Angesichts der aktuellen Corona-Situation in Österreich müssen sich Einreisende aus der Alpenrepublik bis auf weiteres für 14 Tage in Quarantäne begeben.

Darf man nach Sardinien reisen?

Im Mai 2021 dürfen auf Sardinien wieder internationale Flüge aus dem EU/Schengen Raum abheben und landen. Alle die nach Sardinien fliegen oder übersetzen wollen, müssen einen Covid-Negativ-Test vorweisen, der bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein darf. Außerdem werden bei der Einreise Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen durchgeführt. Personen die keine erhöhte Körpertemperatur (< 37,5) haben, dürfen die Reise fortsetzen. Sardinien-Reisende müssen sich zudem vor der Einreise registrieren. Das ist auf der Homepage der Region Sardinien (auch auf Deutsch) oder mit der App SardegnaSicura möglich. Eine Kopie der bestätigten Registrierung ist am Hafen bzw. Flughafen auf Verlangen vorzuzeigen. Eine Impf- und Quarantänepflicht für Einreisende gibt es nicht. Im Sommer sind Einreisevereinfachungen für Personen, die bereits gegen Covid-19 geimpft sind, geplant.

Unter welchen Bedingungen kann trotz Corona-Krise eine Hochzeit stattfinden?

Die Bestimmungen für Hochzeiten sind in Italien von Region zu Region unterschiedlich. Am 4. November 2020 hat sich die italienische Regierung auf ein Ampelsystem mit unterschiedlichen Regelungen für das Belpaese geeinigt. Das Land wurde in vier verschiedene Risikozonen eingestuft: rot (hohes Risiko), orange (mittleres Risiko), gelb (mäßiges Risiko) und weiß (geringes Risiko). Je nachdem welche Farbe das Gesundheitsministerium der jeweiligen Region zuteilt, greifen mehr oder weniger strenge Maßnahmen. Sardinien wurde am 1. März 2021 zur ersten weißen Zone Italiens ernannt. Am 22. März hat die Insel ihren Sonderstatus wegen steigender Infektionszahlen wieder verloren und wurde orange. Es gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 22.00 bis 5 Uhr, Bars und Restaurants bieten Speisen und Getränke nur zum Mitnehmen an, Museen und Theater sind geschlossen, große Hochzeitsfeiern sind noch ausgesetzt. Die Bewegungsfreiheit ist ausschließlich innerhalb der eigenen Gemeinde gestattet. Die beschlossenen Corona-Regeln traten am 6. November 2020 in Kraft, wurden am 16. Januar und 6. März 2021 verlängert und dauern bis zum 6. April 2021 an.

Eheschließungen im kleinen Kreis unter freiem Himmel am Strand sind inselweit zulässig. Da unter diesen Umständen das Infektionsrisiko geringer ist, als bei einer Hochzeit in geschlossenen Räumen, ist im Freien auch eine höhere Teilnehmerzahl erlaubt. Die standesamtlichen Trauungen im Gemeindesaal sind nur mit Einschränkungen erlaubt. Je nach Gemeinde und der Größe des Standesamtes sind unterschiedlich viele Personen gestattet. Trauzeugen, Dolmetscher und Fotograf dürfen während der Trauung anwesend sein. Ein Mund-Nasen-Schutz ist in geschlossenen Räumen und überall dort zu tragen, wo der Ein-Meter-Abstand nicht eingehalten werden kann.  

Hochzeitsfeiern sind nur bedingt möglich. Bei privaten Feiern sind nur noch sechs Personen erlaubt. Bei einer Hochzeitsfeier in einer Strandlocation oder im Restaurant ist eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen gestattet. Zudem kann die Feier aufgrund der verschärften Maßnahmen nur tagsüber stattfinden. In Innen- und Außenbereichen ist eine Gastfläche von 1 Quadratmeter pro Person zugelassen. Zwischen den einzelnen Stühlen bei der Trauung und den Tischen bzw. Stehtischen beim Empfang ist ein Mindestabstand von 2,5 Metern einzuhalten. An den Tischen und Stehtischen dürfen sich bis zu 4 Personen zusammenfinden, die zueinander einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten müssen. Es dürfen keine Buffets angeboten werden, es wird ausschließlich am Tisch serviert. Ein Mund-Nasen-Schutz ist für das Servicepersonal verpflichtend, nicht aber für die Gäste am Tisch. Eine Maskenpflicht gilt nur sofern sich die Hochzeitsteilnehmer nicht an ihrem Platz aufhalten. Zudem müssen die Kontaktdaten der Hochzeitsteilnehmer bereits einige Tage vor der Hochzeit erfasst werden und für 10 Tage (Inkubationszeit) abrufbar bleiben.

Hochzeit auf Sardinien gebucht: verschieben oder heiraten?

Nun ist sie da, die gefürchtete dritte Welle. Dass sich die Lage im Herbst und Winter nochmals verschlechtern und es neue verschärfte Corona-Maßnahmen geben wird, damit hatten die meisten Sarden gerechnet. Die gute Nachricht ist aber, dass man heute, bezüglich Ansteckung und Behandlung, mehr über das Virus weiß. Doch wie wird die kommende Hochzeitssaison aussehen? Mit Blick auf den vergangenen Sommer wird das Coronavirus wahrscheinlich auch 2021 in der warmen Jahreszeit wieder an Schlagkraft verlieren. Aus heutiger Sicht ist es daher sehr wahrscheinlich, dass auch im nächsten Sommer eine Hochzeit trotz Corona-Krise auf Sardinien möglich ist. Mein Rat für alle, denen das zu unsicher ist: Das Paar sollte sich Gedanken über eine Hochzeit im kleinen Kreis oder einen Ausweichtermin im übernächsten Jahr machen. Die sardischen Standesämter machen schon jetzt Terminreservierungen für 2022 möglich. Und auch die Servicedienstleister zeigen sich sehr Kulant – sie bieten Hochzeitspaaren kostenlose Umbuchungen und Gutscheine an.

Ihr möchtet trotz Corona-Krise eine Hochzeit auf Sardinien erleben und benötigt Unterstützung vor Ort? Dann schreibt mir. Ich freue mich, euch ein Stückchen auf dieser wunderbaren Reise zu begleiten, die ihr gemeinsam beschlossen habt anzutreten! Hier könnt ihr mich kontaktieren.